Verbesserung der hydraulischen Leistungsfähigkeit der Nuthe

hydraulischen Leistungsfähigkeit der Nuthe

Die Nuthe ist ein Nebenfluss der Havel, der bei Niedergörsdorf im Fläming entspringt und in Potsdam in die Havel mündet. In Potsdam ist die Nuthe auf den letzten 1.070 m bis zur Havel hin schiffbares Landesgewässer der Wasserstraßenklasse C. Im Unterlauf ist die Nuthe dafür bekannt, hohe Sedimentfrachten zu führen, weswegen in den 90-er Jahren […]

Abflussverbesserung Güstebieser Alte Oder

Güstebieser-Alte-Oder

Nachdem Friedrich Wilhelm der I. von Preußen erste Arbeiten für die Urbarmachung des Oderbruchs, einer Niederung zwischen Lebus und Hohensaaten durchführen ließ, nahm sein Sohn, Friedrich der II. diese Idee zwischen dem ersten und zweiten schlesischen Krieg erneut auf. Unter der Anleitung des Oberdeichinspektors Simon Leonhard von Haerlem und nach Berechnungen des Mathematikers Leonhard Euler […]

Laich- und Retentionsflächen Möllmer Seewiese

Laich- und Retentionsflächen Möllmer Seewiese

Der Wasserhaushalt der Schnellen Havel, zu deren Einzugsgebiet der frühere Möllmer See gehört, wird seit dem Bau des Oder-Havel-Kanals, von der Freiarche Zehdenick bestimmt. Durch den Kanalbau wurde die Schnelle Havel von ihrem Quellgebiet abgeschnitten, sodass heute für Fische und Wasserorganismen erreichbare Überschwemmungsflachen fehlen. Die Möllmer Seewiesen sind mit ihren ca. 60 ha Fläche eines […]

Renaturierung der Dranse

Renaturierung der Dranse

Die Umsetzung der WRRL erfolgt in Berlin und Brandenburg auf Grundlage von Gewässerentwicklungskonzepten (GEK). Planerisches Grundprinzip für die Umsetzung des GEK ist das Strahlwirkungskonzept. In den sogenannten Strahlursprüngen sollen dabei Gewässerstrukturen geschaffen werden, die dem guten ökologischen Zustand entsprechen. Dies ist meist nur durch die Anlage einer Sekundäraue möglich. Auf der Grundlage des vorliegenden GEK […]

Ladestraße Bernau

Ladestraße Bernau

Parallel zur Bahnstrecke soll in Bernau ab 2020 eine Entlastungsstraße gebaut werden. Um das zu ermöglichen, hat die Stadt von der Deutschen Bahn AG eine etwa 23.000 Quadratmeter große Fläche gekauft. Bislang gehörte der größte Teil der Ladestraße am Güterbahnhof der Deutschen Bahn. Die Ladestraße führt mit einer Länge von 1.150m und einer Breite von […]

Alte Havel Berlin-Spandau

Nach einem für die Spandauer Wilhelmsstadt festgesetzten Bebauungsplan soll hier zukünftig ein Mischgebiet aus neuen Wohnhäusern und bestehender Nutzung entwickelt werden. Um diese Entwicklung auch finanziell zu unterstützen, wurde die Wilhelmstadt vom Berliner Senat in das Förderprogramm Aktive Zentren aufgenommen, dessen Ziel es ist, die funktionale und gestalterische Erneuerung von Geschäftsstraßen und Zentren zu sichern. […]

Überleiter im Tagebau Kleinleipisch

Überleiter im Tagebau Kleinleipisch

Die LMBV hat BAC mit der Planung und Überwachung des Baus eines Überleiters zwischen den Restseen 113 und 131 S im ehemaligen Tagebau Kleinleipisch beauftragt. Solche Überleiter werden erforderlich, damit in den Braunkohlesanierungsflächen ein ausgeglichener, sich weitestgehend selbst regulierender Wasserhaushalt entstehen kann. Mit Aufgabe der Tagebaue und Einstellung der Grubenwasserniederhaltung steigt das Grundwasser wieder auf […]

20 Jahre Büro AquaConstruct

20 Jahre Büro AquaConstruct

Am 01.03.2017 jährte sich der Gründungstag unseres Unternehmens zum 20. Mal. Die Randbedingungen der Unternehmensgründung, auf dem Höhepunkt der Arbeitslosenzahlen der späten 90-er Jahre, waren zunächst alles andere als optimal. Deswegen wurde anfangs Wert auf sparsame Unternehmensführung, kurzfristig kündbare Büroräume und platzsparende Büroeinrichtungen gelegt. Neben ersten Kleinaufträgen zur Erfassung und Begutachtung von Uferwänden, war unsere […]