Ladestraße Bernau

Parallel zur Bahnstrecke soll in Bernau ab 2018 eine Entlastungsstraße gebaut werden. Um das zu ermöglichen, hat die Stadt von der Deutschen Bahn AG eine etwa 23.000 Quadratmeter große Fläche gekauft. Bislang gehörte der größte Teil der Ladestraße am Güterbahnhof der Deutschen Bahn. Die Ladestraße führt mit einer Länge von 1.150m und einer Breite von 6,50m von der Weißenseer Straße über den ehemaligen Güterbahnhof bis zur Bahnhofstraße. Die geplante Entlastungsstraße wird die Weißenseer Straße (L 200) direkt mit der Börnicker Chaussee (L 30) verbinden und damit die derzeit stark frequentierte Breitscheidstraße entlasten. Sie wird schon als Umgehungsstrecke gebraucht, wenn die Deutsche Bahn AG ab 2020 die Eisenbahnbrücken im Bernauer Stadtgebiet erneuert. Die Anbindung an die Landesstraße L200 (Weißenseer Straße) erfolgt mittels ampelgeregeltem Knoten. In Zusammenhang mit der verkehrstechnischen Planung der Ladestraße wurde BAC beauftragt, die erforderlichen Stützwände sowie die Anpassung des Panke – Durchlasses zu planen.

zurück

Referenzen

Fragen?

MENU