Gewässerökologie

Nicht erst seit der Wasserrahmenrichtline bestimmen ökologische Überlegungen unsere wasserbaulichen Fachplanungen. Von entscheidender Bedeutung ist hier eine fundierte Erhebung und Analyse aller Wirkfaktoren im Gewässer, seinem Umfeld und dem Einzugsgebiet. Hier arbeiten wir mit Instituten, Wissenschaftlern und Laboratorien zusammen. Die aus den Grundlagen hergeleiteten Konzepte und Leitbilder werden in gewässerökologische Fachplanungen überführt.

Entscheidend ist auch hier eine ganzheitliche Betrachtung. Es hilft nichts, Leitbilder an Hand von Referenzobjekten und Steckbriefen zu definieren, wenn das vorhandene Wasserdargebot die Entwicklung der Leit- und Zielarten nicht zulässt.

Neben dem Entwurf liegt unser Augenmerk auf der häufig vernachlässigten Erfolgskontrolle. So sind Monitoringkonzepte Teil der Planungsunterlagen. Hierbei geht es nicht nur um das gewässerökologische Monitoring, oftmals müssen zunächst die sich einstellenden Abflussverhältnisse über einen längeren Zeitraum kontrolliert werden.

MENU