Gewässerökologie

Vor dem Hintergrund sich ändernder Anforderungen nehmen die Nutzungsansprüche an Gewässer immer mehr zu. Durch den Erlass der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) ergaben sich geänderte wasserwirtschaftliche und ökologische Erfordernisse an die Gewässerentwicklung und vor allem auch an die Gewässerunterhaltung.

Als Basis für alle Planungsprozesse erfassen und bewerten wir zunächst den ökologischen Ist-Zustand von Fließ- und Stillgewässern nach hydrobiologischen, hydrochemischen und hydromorphologischen Kriterien. Auf Grundlage von historischen Karten und der Untersuchung naturräumlicher Gegebenheiten entwickeln wir das Gewässerleitbild. Ein Vergleich zwischen Ist-Zustand und Leitbild zeigt bestehende Defizite auf und lässt notwendige Entwicklungsmaßnahmen erkennen.

Wir erheben in Zusammenarbeit mit Hydrobiologen und Wissenschaftlern den biologischen Gewässerzustand (Plankton, Makrophyten, Makrozoobenthos) sowie den physikalisch-chemischen Zustand von Wasser und Seesediment.

MENU